Ein großer Sommer

Ein wunderbarerer Sommer in der Provence ging zu Ende und ich habe ihn mit einem gebührenden Ende versehen. Nach aufregenden wie lehrreichen Wochen und Monaten im grünen Herz der Provence verbrachte ich noch einige Tage im Burgund und in der Champagne.

Neue Projekte schwirren im Kopf, an welchen gefeilt wird bevor sie in die Umsetzung gehen können. Und die Geschmackspapillen wollen ständig neue Herausforderung. Also habe ich sie mit neuen weinen konfrontiert, auf dass sie ihrer Bestimmung und Leidenschaft nachgehen können: dem Verkosten kleiner und großer Meisterwerke.

Im Burgund zählte definitiv der Besuch bei Mugnier zu den sehr großen Meisterwerken. In gemütlichem Gespräch und entspannter Atmosphäre gaben Fassproben einen verheißungsvollen Einblick in die grossen Weine und Lagen der Domaine. Besonders angetan hat es mir Les Amoureuses. So verliebt tänzelte der Pinot Noir auf meiner Zunge.

Aber auch in der Champagne gab es viel Überraschendes zu degustieren: viele kleine Champagnerhäuser lernte ich kennen, die sehr eigenständige und charaktervolle Terroir Champagner produzieren. Bonnaire war sehr großartig und bei De Sousa hatte es mir auch gleich das halbe Programm angetan. Ein Thema, das ich unbedingt vertiefen werde, dieser Champagner.

Als ich in die Schweiz weiterfuhr, lagerten nicht nur tolle Flaschen im Kofferraum, sondern auch eine Riege wunderbar stinkiger Käse aus dem Burgund, die vor dem Genießen ausgiebigst fotografiert wurden, damit sie demnächst ihren Platz in der Serie “ Französischer Käse“ auf GenussSucht finden.

In wenigen Monaten werden die ersten Ideen dieser Reise das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Bis dahin gibt es viel zu tun.

À bientôt!


Leave a Reply